Allgemein

Ich habe meine Haare gespendet

Hallo ihr da draußen,

ich habe mir meine Haare gespendet.

Vor ungefähr einem halben bis dreiviertel Jahr fing das Ganze an. Ich hatte schon relativ lange Haare und überlegte zum Friseur zu gehen.
Doch dann rief mir ein Video von der lieben Lisa von ItsColeslaw etwas ins Gedächtnis, das ich schon wieder fast vergessen hätte. Das Haarespenden.

Ich entschied mich also auch dazu, dass ich meine Haare spenden möchte. Damit es sich aber wirklich lohnt, habe ich noch eine Zeit gewartet und meine Haare weiter wachsen lassen.
Mit der Zeit trug ich fast nur noch Dutt oder Zopf, da mich die Länge wirklich störte. Zum Schluss gingen sie mir bis zu meinem Steißbein.

4

entschuldigt die eher schlechte Bildqualität, aber die Bilder sind alle eher im Affekt entstanden und waren gar nicht zum Veröffentlichen geplant.

Die meisten Organisationen, an die man seine Haare spenden kann, verlangen eine Mindestlänge von rund 20cm.
Ich habe meine Haare an den Little Princess Trust gespendet, genauso wie Lisa.
Ich hatte zwar auch noch eine andere Organisation (Verein Haarfee) im Blick, doch diese brauchte gerade keine Haarspenden.

Kurz bevor ich zum Friseur gefahren bin, habe ich mir einen Zopf geflochten.
Ich habe die untersten Spitzen nicht mitgemessen, also so zwei-drei Zentimeter weiter oben angefangen. Dann habe ich nach dreißig Zentimetern ein dünnes Haargummi drum herum gebunden und von da an nach unten einen Zopf geflochten.

Nachdem das gemacht war, wurde mir von meiner Mutter der Zopf oberhalb des oberen Gummis abgeschnitten. Ungefähr 35cm Haare waren ab.

6

5

Da das natürlich noch sehr krumm und schief und außerdem keine Frisur war, fuhr ich anschließend zum Friseur.
Man kann sich den Zopf natürlich auch gleich dort abschneiden lassen, doch weil meine Haare sehr dünn und glatt sind, hätte sich der Zopf auf der Fahrt aufgelöst.

8.jpg

Nach meinem Friseurbesuch, weiteren Zentimetern, die abgeschnitten wurden und dem immer noch nicht realistischen Gefühl von „Ich habe mir gerade um die 35cm Haare abgeschnitten“, sah ich dann so aus:
3

Ich muss sagen, dass das gar nicht so eine schlimme Veränderung war. Ich fühlte mich sofort wohl und auch wenn ich in den Spiegel schaute und dachte „Huch, irgendwie bin ich das noch nicht“ habe ich mich sehr schnell daran gewöhnt. Ich bin wirklich froh, das gemacht zu haben. Außerdem kommt es jemandem zu Gute, der sich sehnlich Haare wünscht.
Die gespendeten Haare werden nämlich zu einer Perücke verarbeitet, die ein krebskrankes Kind bekommt, welches durch eine Chemotherapie seine eigenen Haare verloren hat.

Als Nächstes füllte ich den Zettel des Little Princess Trusts aus und packte meinen Zopf in eine verschließbare Plastiktüte. Danach alles in einen gepolsterten Briefumschlag und zur Post. Nun ist mein Zopf auf dem Weg nach England, damit aus ihm eine Perücke wird. Verrückt!

7

Und nun habe ich mich total dran gewöhnt, bin super zufrieden und möchte sie gar nicht mehr wirklich lang haben.

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Ich habe meine Haare gespendet

  1. Finde ich echt toll, dass du das gemacht hast! :)
    Ich hatte mir das ja auch schon überlegt, aber meine Haare sind etwa die Hälfte/ein Drittel von deinen… :/
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Schreib mir doch deine Gedanken in die Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s