Allgemein · Gedankengänge

Over and Out

Hello hello,

nun ist es soweit und irgendwie ist es ziemlich komisch.
Wer ab und zu auf diesem Blog vorbei geschaut hat, der weiß, dass vor allem in den letzten Monaten fast nichts mehr online gekommen ist. Woran das liegt, kann ich eigentlich gar nicht sagen.

Ich wollte mir einen Masterplan ausdenken, womit ich neue Ideen und mehr Spaß an dem Blog bekomme. Aber Pustekuchen. Nichts mit mehr Spaß und vor allem nichts mit Ideen. Es kam immer mehr Druck (von mir selbst). Ich habe das Gefühl, nichts mehr zu sagen zu haben bzw. sagen zu wollen.
Und wenn ich dann auf Teufel komm raus irgendwas posten würde, dann fühle ich mich verdammt schlecht und ich kann das nicht mit mir vereinbaren.

Der letzte Beitrag, in dem ich erzähle, dass ich meine Haare gespendet habe, gefällt mir wirklich gut, denn das Thema liegt mir sehr am Herzen. Ich mag es, solche Dinge und meine Gedanken teilen zu können.
Aber ich finde es momentan nicht richtig diesen Blog weiter am Laufenden zu halten und irgendwie einfach nichts zu posten, wenn ich gar nicht weiß, wann und ob ich überhaupt wieder etwas online stellen werde – hier auf gedankenweise.

Ich liebe diesen Blog sehr, aber irgendwie haben wir schon länger eine ziemlich lange Beziehungsphase, die ich als kompliziert titulieren würde.

Mit 16 habe ich diesen Blog gegründet. Mitten in meiner Prüfungsphase. Und jetzt sind es zwei Jahre später. Und in den zwei Jahren habe ich mich sehr verändert. Beziehungsweise habe ich mich besser kennengelernt. Trotzdem bin ich immer noch stark dabei mich „selbst zu finden“ (wow wie abgedroschen das klingt), aber ich finde das verdammt spannend und auch deswegen kann ich hier nicht wirklich viel schreiben, weil ich eine Idee habe und diese nach ein paar Tagen, spätestens Wochen, oft wieder verwerfe.

Vielleicht haben es auch ein paar Leute mitbekommen.
Ich fliege in sechs Wochen für drei Monate nach Afrika.
Auch in dieser Zeit würde ich mit Sicherheit keine Beiträge hier veröffentlichen.

Für meinen Auslandsaufenthalt habe ich einen anderen Blog gestartet. Kapstadtkind. Dort schreibe ich alle paar Wochen etwas über die Organisation, meine Gedanken und all das, was sich um den Aufenthalt in Afrika dreht.
Das klingt verdammt schlecht, weil ich ja nicht mal mit diesem Blog klar kam und jetzt noch einen Zweiten habe.
Aber Kapstadtkind hat ein Konzept. Ich weiß worüber ich schreibe und habe ein Ende. Es ist ein Projekt mit Ende und einem Thema. Außerdem möchte ich Menschen helfen, die sowas Ähnliches auch machen möchten.
Nach dem Aufenthalt ist dieses Kapitel aber auch schon wieder abgeschlossen und damit auch der Blog. So jedenfalls der Plan.
Gedankenweise war einfach mein Kopf, meine Gedanken, alles Mögliche. Nichts mit Plan, Konzept, Hintergrund. Es war Spaß und Freude und Tagebuch. Und so soll es auch bleiben. Ich möchte gedankenweise als solches in Erinnerung behalten und diesen „Ort zum Wohlfühlen“, wie ich es im ersten Beitrag erwähnt habe, nicht als Druck und Ort mit Beiträgen ohne Lust beenden.

Und jetzt ist es soweit, dass ich gedankenweise schließe. ich lasse ihn zwar online, werde aber nichts mehr veröffentlichen. Wenn ich irgendwann mal wieder Lust habe, dann mache ich es, wenn nicht, dann nicht. Und genau das ist der Grund, weshalb ich diesen Beitrag poste, denn ich weiß es nicht und ich möchte einfach einen klaren Strich ziehen.
Kein schlechtes Gewissen a la „eigentlich sollte ich mal wieder was posten“…

Nun sage ich Tschüss. Aber ich werde weiterhin auf den Plattformen (Instagram, Twitter und co.) mehr oder weniger aktiv sein.
Wer Lust auf Afrika und meinen Aufenthalt, bzw. die ganze Organisationsgeschichte hat, der kann gerne auf Kapstadtkind vorbeischauen.

Die letzten zwei Jahre waren richtig cool, deswegen bin ich sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte, meine Gedanken einfach zu teilen

Macht es gut!
Elena

Advertisements

Schreib mir doch deine Gedanken in die Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s